World's top Chefs Edition: Star-Köche zaubern Pralinen für Neuhaus

So etwas gab es noch nie! Der belgische Traditions-Chocolatier Neuhaus präsentierte in seinem Store an der Friedrichstraße in Berlin-Mitte eine ganz besondere Pralinen-Edition: Neun Star-Köche, darunter Harald Wohlfahrt, schufen ihre eigenen Köstlichkeiten. Das Ergebnis ist mehr als erstaunlich…
Die Praline, die Sterne-Koch Harald Wohlfahrt für die World's Top Chefs Edition kreierte. © Neuhaus

Verheißungsvoll knackt die zarte Milchschokolade zwischen den Zähnen; dann ergießt sich im Gaumen die köstliche Füllung. Eine samtige Ganache aus Kürbis, dazu feinstes Marzipan und überraschende Noten aus Orangenzesten und Ingwer. Harald Wohlfahrt schaut rundherum in entzückte Gesichter. Etwa 40 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien, darunter auch der belgische Botschafter Ghislaine D'hoop und dessen Frau Catharine Nicole Freeman-Thomas, waren in die Friedrichstraße in Berlin-Mitte nahe des Gendarmenmarktes geladen worden. Der Anlass: beim luxuriösen Traditions-Chocolatier Neuhaus aus Belgien die erste Pralinen-Komposition des Star-Kochs Wohlfahrt kosten zu dürfen.
 
Aus Baiersbronn in Baden-Württemberg ist Harald Wohlfahrt angereist. Dort schmücken seine „Schwarzwaldstube“ durchgehend seit 1992 drei Michelin-Sterne, was einen Rekord in Deutschland darstellt. Zudem ist Wohlfahrt Träger des Bundesverdienstkreuzes. Vieles hat der jung gebliebene 60-Jährige in seinem Leben schon gekocht und kochen lassen. Aber eine so komplexe Praline zu kreieren – das ist auch für ihn eine Premiere.
 
Er ist einer von neun internationalen Star-Köchen, die im Rahmen der World’s Top Chefs Edition von Neuhaus ihre Kindheitserinnerungen in einer süßen Nascherei verewigten. Eine „Herausforderung“ sei dies gewesen, sagt Wohlfahrt, zum perfekten Ergebnis habe es „mehrere Durchgänge“ gebraucht. Für den Kürbisgeschmack habe er sich entschieden, weil seine Großeltern auf ihrem Bauernhof Kürbis angebaut hätten. „Ich erinnere mich gerne an den köstlichen Geschmack des süß-sauer eingemachten Kürbisses meiner Oma, den ich als Kind so sehr genoss“, schwärmt Wohlfahrt.
 
Natürlich werden den Gästen die Pralinen-Kreationen seiner Kollegen nicht vorenthalten. Überaus spannende Geschmacksmischungen gibt es in der Confiserie-Boutique von Neuhaus zu entdecken. So zaubert die mehrfach ausgezeichnete Sterne-Köchin Arabelle Meirlaen aus Belgien eine einfach unglaubliche Praline aus Milchschokolade, Buttercreme und Kaffee-Aroma mit einem Walnuss-Nougat mit Szechuan-Pfeffer und Crêpe Dentelle. Peter Goossens, der drei Michelin-Sterne für seinen legendären „Hof van Cleve“ in Belgien hält, verführt mit einem Mix aus Vanille, Matcha-Tee und Tonic-Gel, umhüllt von dunkler Schokolade. Und wie ein Kurzurlaub in Florenz mutet die Praline an von Annie Féolde – ebenfalls drei Michelin-Sterne für ihr Restaurant „Enoteca Pinchiorri“ –, die in ihrer sahnigen Ganache weiße Schokolade, italienisches Oliven-Öl und Zitronen-Zesten kombiniert.
 
Das Fazit von Gendarmenmarkt.de: Wer meint, sich mit Pralinen schon lange auszukennen, sollte rasch mal die World’s Top Chefs Edition von Neuhaus versuchen – die übrigens auch noch überaus edel verpackt ist. Ein einzigartiges Feuerwerk völlig gegensätzlicher, aber doch perfekt miteinander harmonierender Geschmacksrichtungen. Und ein ganz besonderes Geschenk. Für den Nikolaus-Stiefel? Oder zu Weihnachten? Oder…?


Eintrag vom 31.10.2016


Weitere Bilder zu diesem Artikel

Sterne-Koch Harald Wohlfahrt. © Neuhaus
Die geschmackvolle Verpackung der Edition. @ Neuhaus
Jean Pierre Decree (Neuhaus), Harald Wohlfahrt, Christian Orlow (Neuhaus). © Neuhaus


»Weitere Beiträge aus 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014



VIP-NEWS & BUSINESS

© Design & Programmierung by Mosaic.net