VIP-NEWS & BUSINESS

Eintrag vom 02.11.2020

Heidi Klums Berlin-Tour: Fetisch-Shop, Grill Royal, Soho House

Heidi Klum ist für einige Wochen in der Promi-Herberge Soho House in Berlin-Mitte einquartiert. Grund: die Dreharbeiten für "Germany's Next Topmodel" finden diesmal wegen der Corona-Pandemie in Deutschland und nicht in den USA statt (Gendarmenmarkt.de berichtete).
Und was macht Heidi in ihrer Freizeit in der deutschen Hauptstadt?

SHOPPEN!
Oh, schöne Sünde: Heidi wurde gesehen, wie sie mit Mutter Erna und Ehemann Tom den Fetisch-Shop "Schwarzer Reiter" in der Torstraße in Berlin-Mitte besuchte. Und mit einer großen schwarzen Tüte das Geschäft wieder verließ. Was sie einkaufte und für wen die Sachen waren: Geheimnis. 

ESSEN!
Im "Grill Royal" in Mitte ließ sich das Model Steak und Wein schmecken und wurde von Ehemann Tom nach Hause gefahren. Ebenfalls mit von der Partie: dessen Bruder Bill und Heidis Tochter Leni.

Mit ihren Kids Leni, Henry, Johan und Lou sowie Mama Erna war Heidi zuvor auch schon in einem veganen vietnamesischen Restaurant gesichtet worden. Am Berliner Dom ließ sich das Model außerdem ein Bierchen schmecken in einem Outdoor-Lokal. 

BUMMELN!
Heidi flanierte vor der Neuen Nationalgalerie, was sie in ihrer Story bei Instagram postete. Schaute sich Flohmarktstände an und spazierte am Alexanderplatz umher. Guckte im Shop der Berliner Designerin Esther Perbandt vorbei.

ARBEITEN (LASSEN)!
Beruflich gab es außer den Vorbereitungen für "Germany's Next Topmodel" noch mehr zu tun: Ehemann Tom präsentierte mit seinen "Tokio Hotel"-Kollegen in der Pro7-Show "Late Night Berlin" die Neuauflage ihres Hits "Durch den Monsun".

»Weitere News aus 2020

Archiv - 2019

Archiv - 2018

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.