VIP-NEWS & BUSINESS

Eintrag vom 17.02.2021

Am 18. April 2021 im Konzerthaus: Steinmeier lädt zur Gedenkfeier für die Corona-Opfer ein

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt am 18. April zu einer zentralen Gedenkfeier für die Corona-Opfer ins Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt ein. Teilnehmer: Hinterbliebene der Toten, Vertreter der Länder, die gesamte Staatsspitze, die Repräsentanten der christlichen Kirchen und Vertreter anderer Glaubens- und Religionsgemeinschaften. Das ZDF überträgt live.

Geplant wird derzeit laut "Tagesspiegel" zweigleisig, in einer kleinen und einer großen Variante. Die Zahl der Teilnehmer ist wegen der Abstandsregeln stark begrenzt. Im Mittelpunkt sollen die Erzählungen der Hinterbliebenen stehen. Der Ablauf der Gedenkfeier: klassisch, in der Gestaltung aber offen. Sämtliche Stühle sollen aus dem Konzerthaus entfernt, Licht als Gestaltungsmittel genutzt werden.

Zuvor soll mit einem ökumenischen Gottesdienst der Opfer der Corona-Pandemie gedacht werden. Der Gottesdienst findet in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche statt und wird live in der ARD übertragen. Gestaltet wird er vom Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich-Bedford-Strohm, und dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing. Eingeladen sind auch Vertreter anderer Religions- und Glaubensgemeinschaften.  

»Weitere News aus 2021

Archiv - 2020

Archiv - 2019

Archiv - 2018

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.