VIP-NEWS & BUSINESS

Eintrag vom 27.03.2017

Marcelinho feiert bis 8 Uhr morgens am Gendarmenmarkt

Es war sein großes Abschiedsspiel: Um Marcelinho gebührend zu ehren, traten unter dem Motto "Adeus Marcelinho" im Berliner Olympiastadion (15.30 Uhr) eine Hertha-Auswahl gegen Freunde aus Brasilien an. Für Hertha liefen u.a. Kevin-Prince Boateng, Fredi Bobic und Arne Friedrich auf, für Brasilien kamen Giovane Elber, Ailton, und Cacau.
Nach dem Spiel ließ es der Brasilianer Marcelinho, der von 2001 bis 2006 für Hertha gespielt hatte, mächtig krachen. Erst im Club Puro am Breitscheidplatz mit mehr als 300 Gästen. Nach Informationen der "BZ" leerten sich dort sagenhafte 40 1,5-Liter-Flaschen Wodka. Marcelinho: "Es ist ja kein Geheimnis, dass ich gern in Berlin Party mache. Ich freue mich total, dass so viele Freunde und Kollegen extra wegen mir gekommen waren. Ich wollte jeden einzelnen Gast verabschieden. Aber jetzt muss ich mich ausruhen."
Denn nach dem Puro ging es zurück ins Titanic Hotel am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte, wo alle Spieler untergebracht waren. Aber nichts ins Bett, sondern an die Bar! Diejenigen, die um neun Uhr morgens in den Flieger mussten, hielten bis sieben Uhr durch und düsten direkt zum Airport. Marcelinho feierte bis acht Uhr morgens. Was für eine Sause!

»Weitere News aus 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

VIP-NEWS & BUSINESS

© Design & Programmierung by Mosaic.net