VIP-NEWS & BUSINESS

Eintrag vom 14.01.2017

Womit das Amt für Statistik am Gendarmenmarkt überraschte

Es war ein Grund zum Feiern in Berlin-Mitte: Zehn Jahre alt wurde das Amt für Statistik, was mit einem Festakt in der Berliner Akademie der Wissenschaften am Gendarmenmarkt begangen wurde. Eine Überraschung hatten die Jubilare (insgesamt 450 Mitarbeiter) auch im Gepäck. Nämlich ein paar neue interessante Zahlen im Jahresbericht 2016. 
Die Zahl der offiziell 3.520.000 Einwohner Berlins von Ende 2015 dürfte demnach nach Einschätzung der Experten inzwischen weit übertroffen werden. Grund: der Zuzug von Arbeitnehmern und Studenten aus dem Ausland sowie von Flüchtlingen. Darüber hinaus gibt es einen Geburtenüberschuss von 3.700 Menschen. Ebenso wächst die Einwohnerzahl in Brandenburg. Dort gibt es nun 2,485 Millionen Ansässige. Allerdings sterben mehr Menschen (30.750) als geboren werden (19.100).
Doch das Amt präsentierte noch viele andere Zahlen. Ein Auszug: Berlin hat rund 1,9 Millionen Wohnungen (Brandenburg: 1,3 Millionen). 55 Prozent haben nur ein oder zwei Zimmer. Fast 11.000 Wohnungen wurden fertig gestellt. Der Bedarf ist allerdings deutlich größer. Auch ein Grund dafür: Berlin hat rund 54 Prozent Ein-Personen-Haushalte.

»Weitere News aus 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

VIP-NEWS & BUSINESS

© Design & Programmierung by Mosaic.net