Supermodel Karólina Kurkova verrät ihr Schlank-Geheimnis: Pasta gehört zu meinem Arbeitstag dazu!

Das Supermodel zu Besuch in Berlin-Mitte im Soho House! Im Interview mit Gendarmenmarkt.de spricht Karolína Kurková über ihr privates Familienleben und ihr Food-Geheimnis: Wie sie zu Hause kocht und warum auch köstliche Pasta in ihrem Leben nicht fehlen darf…
Karolína Kurková kocht gern für Ihre Familie zu Hause: "Am liebsten bin ich Supermom!" Alle Fotos: © Brauer

Soho House, Berlin-Mitte. In der extra aufgebauten Küche duftet es nach frischen Tomaten. In den Regalen und auf der Arbeitsfläche stehen Gewürze, Pasta und vor allem ganz viele Soßen. Von Mirácoli. Denn das ist die Soße, die Karolína Kurkóva am liebsten zu Hause zu ihren Nudeln isst. Und für die sie jetzt praktischerweise auch noch wirbt. Im Soho House steht das Supermodel für ein Mirácoli-Fotoshooting vor der Kamera und gibt Gendarmenmarkt.de ein exklusives Interview.

33 Jahre ist Kurkóva inzwischen jung, und sie hat alles erreicht, was man sich im Leben wünschen könnte. Das Model führt mit 82 Millionen Dollar das Ranking der weltweit am besten verdienenden Beautys des vergangenen Jahres an. Doch viel wichtiger: Sie hat mit dem Schauspieler Archie Drury einen liebenden Ehemann, mit den Kindern Tobin, 7, und Noah, 1, genießt das Paar in Miami eine märchenhafte Familien-Idylle. 

Und wie sieht so ein Alltag abseits des Catwalks im Hause Kurkóva aus? "Ich stehe jetzt nicht den ganzen Tag in der Küche, aber ich koche und bekoche sehr gern", erzählt das Supermodel gegenüber Gendarmenmarkt.de. "Es soll schmecken und gut aussehen – und eine Möglichkeit bieten, mit der Familie und Freunden zusammenzukommen und eine schöne Zeit zu haben."

In erster Linie sei sie also inzwischen nicht Supermodel, sondern Supermom, erklärt sie. Klar, dass Pasta in einem Kinderhaushalt da nicht fehlen darf. Greift Kurkóva denn da auch selber mal zu? Schließlich gelten Nudeln bei Models ja eher als No-go. Ihre erstaunliche Antwort: "Nudeln geben mir viel Energie. Man verbrennt diese Kohlenhydrate ja eher langsam, daher ist das für mich immer eine gute Grundlage, wenn ich arbeite, auf Events gehe oder so…" Die Soßen verfeinert sie spontan mit dem, was die Küche hergibt. "Ich schneide zum Beispiel eine Zucchini in die Tomatensoße, ein paar Pilze oder Sellerie. So bekommt die Familie ganz nebenbei frisches Gemüse."

Überhaupt hat Karolína Kurkóva eine sehr entspannte Einstellung zum Thema Essen: "Man sollte das Leben genießen und damit auch all die Leckereien, die es bietet – zum Beispiel Süßes." Aber für sie steht auch fest: "Es ist einfach alles eine Frage der Dosis!" Und so muss sich auch ein sündigendes Supermodel später in Verzicht üben: "Nach einem Tag der totalen Völlerei – Pizza und all so was – esse ich an den darauffolgenden Tagen überwiegend Leichtes: Salate, Gemüse, Suppen."


Eintrag vom 15.05.2017


Weitere Bilder zu diesem Artikel

© Brauer
© Brauer
© Brauer
© Brauer


»Weitere Beiträge aus 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014



© Design & Programmierung by Mosaic.net