Highlights November 2014: Harnoncourt, "Mittendrin", Balsom, Anderszewski, Hope

Es wird spannend im November: Das Konzerthaus Berlin feiert den 85. Geburtstag von Musiklegende Nikolaus Harnoncourt im Rahmen einer Hommage. Und es gibt eine Premiere; im Konzertformat "Mittendrin" unter Leitung von Chefdirigent Iván Fischer sitzen die Musiker zwischen den Zuschauern! Die Bühnen-Highlights auf Gendarmenmarkt.de, offizieller Medienpartner des Konzerthauses Berlin.
Star-Trompeterin Alison Balsom spielt am 17.11. Haydn und Satie. © Hugh Carswell. Foto Teaser: © Marco Borggreve

Bereits im Oktober stattete er dem Konzerthaus Berlin zusammen mit dem Concentus Musicus Wien einen gefeierten Besuch ab, jetzt im November kommt Nikolaus Harnoncourt erneut – mit seinem Lieblingsorchester, den Wiener Philharmonikern. Und das hat einen besonderen Grund: Vom 7. bis zum 16. November widmet das Konzerthaus dem renommierten Musiker eine Hommage mit Konzerten, Filmen, einer Ausstellung und einer Festschrift zu seinem 85. Geburtstag, den der in Berlin geborene Harnoncourt am 6. Dezember feiert. Neben dem Eröffnungskonzert mit Iván Fischer und dem Konzerthausorchester (7./8.11.), einem Rezital des Pianisten Rudolf Buchbinder (11.11.) und einem Auftritt des Konzerthausorchesters unter der Leitung von Giovanni Antonini (14.–16.11.) ist einer der großen Höhepunkte natürlich das Konzert von Harnoncourt und den Wiener Philharmonikern (10.11.), die ein reines Schubert-Programm präsentieren.

****

Noch vor der Hommage, am 6.11., feiert ein neues Konzertformat seine Premiere am Konzerthaus. Mittendrin nennt Chefdirigent Iván Fischer seine außergewöhnliche Idee, bei der das Publikum mitten im Orchester sitzt. Der Große Saal des Konzerthauses wird dafür von den Stuhlreihen befreit, die Musiker verteilen sich und die Zuschauer nehmen zwischen ihnen Platz. Zu-Hörer werden so zu Mit-Fühlern dieser ganz besonderen Atmosphäre und Stimmung, die sich zwischen den Orchestermitgliedern und Iván Fischer beim Musizieren entwickelt.

****

Nach der Hommage an Nikolaus Harnoncourt geht es musikalisch weiter im Konzerthaus: Am Montag, den 17.11., glänzt die renommierte Trompeterin Alison Balsom zusammen mit den Festival Strings Lucerne mit dem virtuosen Trompetenkonzert von Joseph Haydn und träumerischen Stücken von Erik Satie. Sein Debüt im Konzerthaus gibt der Meisterpianist Piotr Anderszewski am 24.11. im Rahmen der Pianissimo-Reihe mit Werken von Bach, Szymanowski und Schumann. Und am 28.11. unternimmt Daniel Hope mit der NDR Radiophilharmonie einen musikalischen Ausflug nach Los Angeles: Gemeinsam lassen sie mit Filmmusik-Werken den berühmten „Hollywood Sound“ wieder aufleben.

Tickets erhalten Sie über die Homepage des Konzerthauses Berlin.



Eintrag vom 27.10.2014


Weitere Bilder zu diesem Artikel

Nikolaus Harnoncourt. © Marco Borggreve
Piotr Anderszewski. © Ari Rossner
Daniel Hope. © Harald Hoffmann


»Weitere Beiträge aus 2014

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2015



VIP-NEWS & BUSINESS

© Design & Programmierung by Mosaic.net