VIP-NEWS & BUSINESS

Eintrag vom 20.09.2015

Erstes Spionage-Museum am Potsdamer Platz eröffnet

Deutschlands erstes Spionage-Museum hat in Berlin-Mitte seine Pforten geöffnet. Auf 3000 Quadratmetern bietet das Spy Museum Berlin am Leipziger Platz nahe des Potsdamer Platzes  einen Einblick in die Geschichte der Spionage und Agenten, von der Antike bishin zu den heutigen Whistleblowern. Konzipiert wurde die topmoderne Ausstellung von der Firma Ars Electronica Solutions; durch Touchscreens, Projektionen und Laserwände können Besucher sich dem Thema interaktiv nähern. 300 Exponate werden gezeigt, vom toten Briefkasten über eine Gießkanne mit eingebauter Kamera bishin zu James-Bond-Requisiten. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Spionage im Kalten Krieg, als Berlin Welthauptstadt der Spionage war. 
Das Museum hat von 10 bis 20 Uhr geöffnet, Eintritt 18,00 Euro. Schüler, Studierende und Azubis zahlen 14 Euro, Familien 49 Euro.

»Weitere News aus 2015

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2014

VIP-NEWS & BUSINESS

© Design & Programmierung by Mosaic.net