EVENTS & VERANSTALTUNGEN

17
September
Donnerstag
13:30 Uhr

Benefizkonzert von Cameron Carpenter zugunsten von Flüchtlingen

Freitreppe Konzerthaus Berlin

Der Ausnahmeorganist Cameron Carpenter gibt am 17. September um 13.30 Uhr vor dem Konzerthaus Berlin ein Benefizkonzert zugunsten von Flüchtlingen. Den Impuls dazu gab der Aufruf von Iván Fischer, Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin und Musikdirektor des Budapest Festival Orchestra, anlässlich der Saisoneröffnung im Konzerthaus Berlin am vergangen Freitag. Iván Fischer hatte die verantwortlichen Regierungen zur Freilassung der zu dem Zeitpunkt am Bahnhof in Budapest festgehaltenen Flüchtlinge aufgerufen und an die Toleranz und Großzügigkeit der Menschen in Europa appelliert. 

Das Konzerthaus Berlin ist beeindruckt von diesem Echo und der spontanen Geste des Musikerkollegens und freut sich sehr, die Umsetzung des Konzertes und die Wirksamkeit des damit verbundenen Spendenaufrufs unterstützen zu können. Für das Konzert wird die erst 2014 fertiggestellte International Touring Organ auf der Freitreppe aufgebaut, die nach Carpenters Plänen konstruiert wurde und es ihm ermöglicht, an fast jedem Ort zu konzertieren. 

Eine besondere Einladung zu dem Konzert gilt den Menschen in den Notunterkünften Berlins, für die am Konzerthaus und durch die Musiker und Musikerinnen des Konzerthausorchesters auch weitere Projekte und Angebote eine Geste des Willkommens ausdrücken sollen. 

Cameron Carpenter teilte den Aufruf von Iván Fischer auf seiner Facebook-Seite: RIGHT ON, MAESTRO: I’m so glad I didn’t miss Iván Fischer’s timely message (auf Deutsch) from the stage of the Konzerthaus Berlin two nights ago. The essence: that music, as a humanism, “has its part to play” in opening the doors and hearts of the world, and particularly of Western Europe at this moment. As I’m going to Northern Italy and Austria with the International Touring Organ this week, you can bet his words are on my mind. 

Der Aufruf Iván Fischers vom 04. September im Wortlaut: https://www.youtube.com/watch?v=FPUOJvW2lIA 

„Meine Damen und Herren, ich begrüße Sie herzlich zum Saisonbeginn. Und ganz besonders begrüße ich unsere Gäste aus Syrien, die heute das erste Mal im Konzerthaus mit uns Musik hören. Und das bringt mich zu einem wichtigen Thema: Ich höre aus Ungarn Sorgen erweckende Berichte. Dort werden Leute, viele müde und verzweifelte Leute, gegen ihren Willen aufgehalten. Ich appelliere an alle Verantwortlichen – deutsche, ungarische und europäische Verantwortliche –, dass sie diese Leute sofort freilassen – sofort! Damit sie gehen können, wohin sie möchten und sich registrieren lassen, wo sie möchten. 

Diese veralteten Regeln sind nicht mehr wichtig, in dieser Masse funktionieren sie sowieso nicht mehr. Das Problem wird sich lösen, weil in Europa genug tolerante Menschen leben, die die Flüchtlinge warmherzig, großzügig, helfend und mit offenen Armen aufnehmen werden. Möge Musik dazu beitragen, Danke schön!“ 
Iván Fischer, Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin und Musikdirektor des Budapest Festival Orchestra 

Vor nun 26 Jahren, am 18. August 1989, dirigierte er das Orchester in Budapest in einem Konzert, zu dem er 400 DDR-Flüchtlinge einlud. Nach diesem Impuls gelang vielen von ihnen am Tag darauf beim Paneuropäischen Picknick die Flucht von Ungarn nach Österreich. 

»Weitere Events aus 2015


Archiv - 2017

Archiv - 2014

EVENT-KALENDER

VIP-NEWS & BUSINESS

© Design & Programmierung by Mosaic.net